“Aunty Lilly, mein Zahn ist kaputt!”

Wachsmaler als Lippenstift auftragen (und essen), Klopapier so tief in die Nase stecken bis es nicht mehr rausgeht, Milchzähne verlieren und die darauffolgende Massenpanik, weil alle dachten, dass der Zahn niemals nachwächst und nackige Flitzer auf dem Schulflur.

Darf ich vorstellen? Mein Alltag.

Weiterlesen „“Aunty Lilly, mein Zahn ist kaputt!”“

Glücksmomente #2

Als ich an dem Morgen des 1. Septembers von den Wellen in Cape Coast geweckt wurde, da war mir sofort klar, dass dieser Monat gold wird. Tja, was soll ich sagen? Getäuscht hab ich mich nicht.

Weiterlesen „Glücksmomente #2“

Einmal wie Mogli fühlen

„Probier‘s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit jagst du den Alltag und die Sorgen weg … denn mit Gemütlichkeit kommt auch das Glück zu dir!“ Weiterlesen „Einmal wie Mogli fühlen“

Ghanas dunkelstes Kapitel ist weiß.

Verboten idyllisch, mit überheblichem Blick auf die an der Felswand brechenden Wellen des Atlantiks, liegt das Cape Coast Castle dar.

Weiterlesen „Ghanas dunkelstes Kapitel ist weiß.“

Glücksmomente #1

Einen Monat ist es her, dass mein Abendteuer startete.

Einen Monat ist es her, dass ich mich in den Flieger setzte.

Einen Monat ist es her, dass eine meiner brennendsten Fragen der Geschmack von Fufu war.

Einen Monat ist es her, dass ich das erste mal ghanaischen Boden unter meinen Füßen spürte.

Weiterlesen „Glücksmomente #1“

Akwaaba!

„Obrouni, obrouni – you want to go where ?“-Rufe kommen uns entgegen als wir völlig orientierungslos den Flughafen der ghanaischen Hauptstadt verlassen. Ich bin sogar so sehr ohne Peilung, dass ich gekonnt an Williams (unserem Chef, Gründer der NGO Inspire Global Ideas) vorbei laufe: erster Eindruck läuft. 😀 Weiterlesen „Akwaaba!“